Du bist hier: Webgeist » Webgeist Shop » Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Deinen Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung und Lieferzeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Speicherung des Vertragstextes
11. Datenschutz
12. Gerichtsstand und Vertragssprache

1. Geltungsbereich
1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Webgeist, Richard Sirch, Holzstraße 28, 80469 München (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Du erreichst unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen Montag bis Donnerstag von 9:30 bis 16 Uhr und Freitags von 9:30 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer +49 89 2155 4431-0 sowie per E-Mail unter shop@webgeist.de.
1.3. Der Verkäufer richtet seine Angebote richtet sich ausschließlich direkt an Unternehmen und nicht an Dritte oder Privatpersonen i. S. d. § 14 BGB (nachfolgend bezeichnet als „Unternehmer“), auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.
1.5 Es wird gemäß § 312 i Abs. 2 Satz 2 BGB vereinbart, dass der Shop auf die Erfüllung der Informationspflichten im elektronischen Geschäftsverkehr nach § 312 i Abs. 1 Nr. 1 – 3 BGB verzichtet.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
2.1. Die Darstellung der Produkte im Online Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen auf der Webseite des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
2.2. Alle Angebote sind Gutachten, Ersteinrichtung von Werkzeugen, Beratungsleistungen oder digitale Produkte, wenn nicht bei den Produkten etwas Anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
2.3. Ein bestimmter Beratungserfolg ist nicht geschuldet, es sei denn, dies wird individualvertraglich ausdrücklich vereinbart.
2.4. Der Verkäufer leistet keine Rechtsberatung.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [In den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
3.2. Über die Schaltfläche [Kaufen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte digitale Produkt innerhalb von 3 Tagen an den Kunden per E-Mail versendet hat. Für Beratungsleistungen, Gutachten und das Einrichten von Werkzeugen müssen erst die Rahmenbedingungen und Anforderungen des Käufers abklärt werden, ob eine zielführende Leistungserbringung im aktuellen Fall möglich ist, bevor eine Annahmeerklärung erteilt werden kann.
3.4 Die Annahme durch den Verkäufer erfolgt durch ausdrückliche Annahmeerklärung gegenüber dem Käufer per E-Mail bis spätestens zum Ablauf des 3. auf den Tag der Bestellung folgenden Werktags, oder durch Zusendung der vertragsgegenständlichen digitalen Produkte. Der Verkäufer ist berechtigt, angebotene Leistungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Sofern der Käufer Unternehmer ist, sind Angebote des Verkäufers freibleibend und unverbindlich.
4. Preise und Versandkosten
4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich netto, zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
4.2. Da es sich rein um Beratungsleistungen, Gutachten und das Einrichten von Werkzeugen oder digitale Produkte handelt entstehen keine Versandkosten.
5. Lieferung und Lieferzeit
Die Lieferung erfolgt innerhalb von 14 Werktagen nach Geldeingang auf unserem Konto. Teillieferungen sind zulässig und selbständig abrechenbar, insofern dies für den Käufer zumutbar ist und er ein objektives Interesse an der Teillieferung hat. Gerät der Verkäufer in Verzug, so kann der Käufer sofern er Unternehmer ist nur nach fruchtlosem Ablauf einer schriftlich gesetzten angemessenen Nachfrist, die mindestens 14 Werktage betragen muss, vom Vertrag insoweit zurücktreten, als dass das Produkt bis dahin nicht als versandbereit gemeldet wurde. Im Falle eines Teilverzuges oder einer Teilunmöglichkeit kann der Käufer nur dann vom gesamten Vertrag zurücktreten oder nur dann Schadensersatz wegen Nichterfüllung der ganzen Verbindlichkeit verlangen, wenn die teilweise Erfüllung des Vertrages für ihn kein Interesse hat.
6. Zahlungsmodalitäten
6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.
6.2. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal oder Stripe, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
6.3. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.
6.4. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.
6.5. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.
7. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.
Eine Weiterveräußerung ist ausdrücklich nicht gestattet.
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.
8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.
9. Haftung
Der Verkäufer haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in den jeweiligen Angeboten eingestellten Informationen sowie eventuell sich daraus ergebender Folgen. Die Angebote bieten lediglich Handlungsempfehlungen aufgrund von Erfahrung und Expertenwissen. Eine Beratung oder Gutachten belegen daher nicht, dass auf der Webseite alle Möglichkeiten der Optimierung ausgeschöpft sind.
10. Speicherung des Vertragstextes
10.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
10.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Du Dich in unserem Shop registriert haben solltest, kannst Du in Deinem Profilbereich Deine aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.
11. Datenschutz
11.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
11.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.
11.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
11.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.
12. Gerichtsstand und Vertragssprache
12.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
12.2. Vertragssprache ist deutsch.

Hast Du eine Frage?

Dein Name

Deine E-Mail

Betreff

Deine Nachricht